Dokumentendownloads aus dem Kundenportal verwalten

Hat dein Kunde einen Artikel bei dir gekauft, der mit einer digitalen Datei verknüpft ist, dann kannst du deinen Kunden diese Dateien zur Verfügung stellen, indem die Kunden einen Link zum Kundenportal erhalten und sich die Dateien dort dann herunterladen können. Bevor dein Kunde aber die Datei herunterladen kann, musst du sie erst einmal hochladen und mit dem Artikel verknüpfen. Wie du das machst, findest du in diesem Artikel.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Im ersten Schritt musst du das Kundenportal einrichten und den Dateidownload aktivieren, damit deine Kunden Dateien aus dem Kundenportal herunterladen können. Wie du das Kundenportal einrichtest mit mehr Informationen rund um das Thema Dateidownload aus dem Kundenportal, findest du hier.

Um deine Dateien, die du deinen Kunden bereitstellen möchtest in Billbee, musst du einen Cloudspeicher anbinden und die gewünschte Datei mit dem Artikel verbinden. Taucht dieser Artikel dann in einer Bestellung von einem Kunden auf, kann er sich die dazugehörige Datei aus dem Kundenportal herunterladen. Wie du einen Cloudspeicher anbindest, kannst du hier nachlesen.

In unserer beispielhaften Anleitung verwenden wir Dropbox als Cloudspeicher für unsere Dateien. In dem Dropbox Account befindet sich nach der Anbindung nun ein Ordner "Apps", der wiederum einen Ordner "Billbee" enthält. In den Ordner "Billbee" in der Dropbox musst du alle Dateien ablegen, die für den Kunden als Download im Kundenportal bereit stehen sollen. Wir haben beispielhaft einige Dateien in den Ordner "Billbee" abgespeichert, die den Kunden bei verschiedene gekauften Artikeln zum Download zur Verfügung stehen sollen:

Nachdem du die Dateien in deinem Cloudspeicher hochgeladen hast, kannst du sie mit dem gewünschten Artikel verknüpfen. Hierfür gehst du in deine Artikelübersicht und wählst den Artikel aus, mit dem du die Datei verknüpfen möchtest und klickst auf den Stift um den Artikel zu bearbeiten. In den Artikeldetails wählst du dann den Reiter "Dateien" aus. Dort kannst du über den Button "Neue Datei" den Cloudspeicher (sofern du mehr als einen angebunden hast) und die Datei auswählen, die du mit deinem Artikel verknüpfen möchtest. Außerdem kannst du noch einen abweichenden Dateinamen eingeben, welcher dann dem Kunden angezeigt wird, wenn du nicht den Dateinamen der Datei aus dem Cloudspeicher dem Kunden anzeigen lassen möchtest.

Jetzt kann dein Kunde die Datei über das Kundenportal herunterladen, wenn seine Bestellung den Artikel enthält, welcher mit der Datei verknüpft ist.

War dieser Artikel hilfreich? Vielen Dank für dein Feedback Bei der Übermittlung deines Feedback gab es Probleme, bitte probiere es erneut.