Adressetiketten erzeugen

Mit Billbee kannst du verschiedene Etikettenarten erzeugen. Beispielsweise kannst du ganz einfach Adressetiketten ohne Frankierung für deine Sendungen erzeugen oder auch Etiketten mit Barcodes. Wie du Etiketten für Bestellungen erzeugen kannst, erfährst du in diesem Artikel

In diesem Artikel

Etiketten erzeugen...

... für einzelne ausgewählte Bestellungen

Bevor du Etiketten erzeugen kannst, musst du zuerst ein Etikettenlayout anlegen. Wie du das machst, kannst du hier nachlesen. Nachdem du dein Etikettenlayout in deinem Billbee Account gespeichert hast, kannst du dann Etiketten erzeugen.

Möchtest du Etiketten für bestimmte Bestellungen erzeugen, dann gehe dafür in deine Bestellübersicht und wähle deine Bestellungen aus, für die du Etiketten erzeugen möchtest. Anschließend kannst du in der oberen Funktionsleiste auf den Button "Etiketten erzeugen" klicken.

In dem nächsten Fenster, was sich jetzt öffnet, kannst du alle Einstellungen für die Erzeugung der Etiketten für die ausgewählten Bestellungen vornehmen:

1
Etikettenart: Wähle aus, welche Art von Etiketten du erstellen möchtest. Zur Auswahl stehen dir hier Adressetiketten, Auftragspositionen, Auftragspositionen (kurz) und Rechnungsnummer Barcode. Möchtest du einfache Etiketten mit der Empfängeradresse für das Versenden der Sendung erzeugen, dann wähle Adressetiketten aus.
2
Papiertyp: In diesem Dropdown-Menü kannst du auswählen, auf welchen Papiertypen deine Etiketten gedruckt werden sollen. Die meisten gängigen Papiertypen sind bereits in der Liste vorhanden. Sollte doch noch ein Papiertyp fehlen, kontaktiere uns gerne.
3
Layout: In diesem Feld musst du eins von dir im Vorfeld angelegtes Etikettenlayout auswählen, welches du nutzen möchtest. Du musst unbedingt vor dem Erzeugen ein Layout für deine Etiketten anlegen und dann hier auswählen, sonst kommt es zu einer Fehlermeldung.
4
Ausgabe: Als Ausgabe der Datei ist aktuell nur der PDF Download verfügbar, weshalb dieser hier auch voreingestellt ist und du nichts mehr auswählen musst.
5
Startposition: Mithilfe der Kästchen kannst du die Startposition deines ersten Etikett auswählen. Wenn du den Papiertypen anpasst, dann wird auch die Anzahl der Kästchen entsprechend angepasst. 
6
Sortierung: Wähle aus, wie deine Etiketten in dem PDF Dokument sortiert sein sollen. Hier kannst du zwischen dem Auftragsdatum, dem Zahldatum, dem Lieferdatum, der Bestellnummer, der Rechnungsnummer, dem Namen der Lieferadresse und dem Shop auswählen.
7
Anzahl Aufträge: Hier wird die Anzahl der Aufträge angezeigt, die du zuvor in der Bestellübersicht ausgewählt hast.

Mit einem Klick auf den Button "Etiketten erstellen" wird die PDF Datei erzeugt und heruntergeladen.

... für Bestellungen eines bestimmten Zeitraums

Bevor du Etiketten erzeugen kannst, musst du zuerst ein Etikettenlayout anlegen. Wie du das machst, kannst du hier nachlesen. Nachdem du dein Etikettenlayout in deinem Billbee Account gespeichert hast, kannst du Etiketten erzeugen.

Um Etiketten für Bestellungen zu erzeugen, die in einen bestimmten Zeitraum fallen, musst du ohne eine Bestellung auszuwählen auf den Button "Etiketten erzeugen" in der oberen Funktionsleiste klicken.

In dem nächsten Fenster, was sich jetzt öffnet, kannst du alle Einstellungen für die Erzeugung der Etiketten für einen bestimmten Datumsbereich vornehmen:

1
Etikettenart: Wähle aus, welche Art von Etiketten du erstellen möchtest. Zur Auswahl stehen dir hier Adressetiketten, Auftragspositionen, Auftragspositionen (kurz) und Rechnungsnummer Barcode. Möchtest du einfache Etiketten mit der Empfängeradresse für das Versenden der Sendung erzeugen, dann wähle Adressetiketten aus.
2
Papiertyp: In diesem Dropdown-Menü kannst du auswählen, auf welchen Papiertypen deine Etiketten gedruckt werden sollen. Die meisten gängigen Papiertypen sind bereits in der Liste vorhanden. Sollte doch noch ein Papiertyp fehlen, kontaktiere uns gerne.
3
Layout: In diesem Feld musst du eins von dir im Vorfeld angelegtes Etikettenlayout auswählen, welches du nutzen möchtest. Du musst unbedingt vor dem Erzeugen ein Layout für deine Etiketten anlegen und dann hier auswählen, sonst kommt es zu einer Fehlermeldung.
4
Ausgabe: Als Ausgabe der Datei ist aktuell nur der PDF Download verfügbar, weshalb dieser hier auch voreingestellt ist und du nichts mehr auswählen musst.
5
Startposition: Mithilfe der Kästchen kannst du die Startposition deines ersten Etikett auswählen. Wenn du den Papiertypen anpasst, dann wird auch die Anzahl der Kästchen entsprechend angepasst. 
6
Datumsfeld: Lege fest, nach welchem Kriterium der Datumsbereich festgelegt werden soll. Selektieren kannst du hier das Auftragsdatum, das Zahldatum, das Rechnungsdatum oder das Lieferdatum. Außerdem musst du noch ein Start- und ein Enddatum des Datumsbereichs festlegen.
7
Shops: Mit einem Klick auf den Button "Shops" wird dir eine Liste mit all deinen angebundenen Shops und Marktplätzen angezeigt. Standardmäßig sind alle von dir angebundenen Shops und Marktplätze ausgewählt. Allerdings kannst du hier deine Auswahl jetzt noch einschränken, wenn du z.B. bestimmte Shops abwählen möchtest, weil du für Bestellungen, die diesen Shops zugeordnet sind, keine Etiketten erstellen möchtest.
8
Auftragsstatus: Mit einem Klick auf den Button "Auftragsstatus" wird dir eine Liste mit allen Statusmöglichkeiten angezeigt. Standardmäßig sind alle Status ausgewählt. Allerdings kannst du hier deine Auswahl jetzt noch einschränken, wenn du z.B. einen bestimmten Status abwählen möchtest, weil du für Bestellungen, die sich aktuell in dem abgewählten Status befinden, keine Etiketten erstellen möchtest.
9
Sortierung: Wähle aus, wie deine Etiketten in dem PDF Dokument sortiert sein sollen. Hier kannst du zwischen dem Auftragsdatum, dem Zahldatum, dem Lieferdatum, der Bestellnummer, der Rechnungsnummer, dem Namen der Lieferadresse und dem Shop auswählen.
10
Anzahl Aufträge: Hier wird die Anzahl der Aufträge angezeigt, die in den von dir gewählten Datumsbereich fallen.

Mit einem Klick auf den Button "Etiketten erstellen" wird die PDF Datei erzeugt und heruntergeladen.

Häufige Fehler

Spalten / Zeilen verschieben sich immer weiter auf der Seite

Beim Drucken von PDF Dateien auf Etikettenpapier ist es wichtig, mit 100% Vergrößerung zu drucken. Viele PDF-Reader aktivieren automatisch eine Seitenanpassung beim Druck, damit die nicht bedruckbaren Ränder des Druckers ausgespart werden. Das führt bei Etiketten zwangsläufig zu einem Verschieben der Zeilen / Spalten, je weiter nach unten auf der Seite gedruckt wird.

Wurde deine Frage beantwortet? Vielen Dank für dein Feedback Bei der Übermittlung deines Feedback gab es Probleme, bitte probiere es erneut.