Best Practice - Farbliche Unterscheidung zwischen "Versendet - bezahlt" und "Versendet - unbezahlt"

Mithilfe von Automatisierungsregeln und Farbregeln kannst du ganz einfach Bestellungen farblich unterscheiden, z.B. indem du versendete Bestellung in bezahlte und unbezahlte Bestellungen unterscheidest, um den Überblick zu behalten. Wie du dieses konkrete Beispiel einrichtest, findest du in diesem Artikel. Das ist natürlich nur eine beispielhafte Anleitung, die von dir jederzeit an deine Anforderungen angepasst werden kann.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Um eine farbliche Unterscheidung von versendeten Bestellungen, die bezahlt sind und von versendeten Bestellungen, die noch nicht bezahlt sind, zu automatisieren, musst du zwei Automatisierungsregeln und zwei Farbregeln anlegen.

Einrichtung der Automatisierungsregeln

Du musst zwei Automatisierungsregeln unter Einstellungen / Automatisierung einrichten. Die erste Regel dient dazu, dass der Bestellung ein Tag hinzugefügt wird, wenn sie noch kein Zahldatum hat, d.h. die Bestellung noch nicht als bezahlt markiert wurde. Die zweite Regel ist dafür da, dass der Tag auch wieder entfernt wird.

Die erste Regel zum Hinzufügen des Tags zu der unbezahlten Bestellung sieht wie folgt aus:

  • Auslöser: Auftrag eingelesen
  • Bedingung: Bestellung hat Zahldatum (in der Bedingung wählst du dann aus, dass die Bestellung kein Zahldatum hat)
  • Aktion: Setze ein Tag an der Bestellung (unpaid)

Die zweite Regel, die dazu dient, den Tag auch wieder zu entfernen, wenn der Bestellung ein Zahldatum zugeordnet wurde, sieht wie folgt aus:

  • Auslöser: zeitgesteuerter Auslöser mit Bestellungen (wähle hier aus, zu welchem Zeitpunkt die Bestellung geprüft werden soll, ob ihr ein Zahldatum zugeordnet wurde)
  • Bedingung: Bestellung hat Zahldatum
  • Aktion: ein Tag von einer Bestellung entfernen (unpaid)

Einrichten der Farbregeln

Farbregeln kannst du einrichten, indem du in deiner Bestellübersicht auf den Button "Ansicht" klickst und dort dann auf den Button "Zeilenfarben anpassen".

Im dem nächsten Fenster, was sich dann öffnet, kannst du Farbregeln hinzufügen. Für unsere beispielhafte Anleitung benötigen wir zwei Farbregeln. Eine Farbregel, die dazu dient, dass die Bestellung, die das Tag "unpaid" erhalten hat, eingefärbt wird. Die zweite Regel dient dazu, dass die Bestellung, die versendet aber nicht das Tag "unpaid" hat, farblich gekennzeichnet wird. Über den Button "Neu" fügst du eine neue Farbregel hinzu. Wir nutzen in unserem Beispiel rot und grün als farbliche Markierungen für die Bestellungen, die kannst aber natürlich jede Farbe nutzen, die am besten zu deinem Workflow passt.

Die erste Farbregel, um eine Bestellung mit dem Tag "unpaid" einzufärben, sieht wie folgt aus:

Die zweite Regel, die dazu dient, eine Bestellung, die den Status versendet hat, aber nicht das Tag "unpaid", sieht wie folgt aus:

War dieser Artikel hilfreich? Vielen Dank für dein Feedback Bei der Übermittlung deines Feedback gab es Probleme, bitte probiere es erneut.