Dynamische Lagerstandsberechnung

Als Online Händler hat man unter Umständen mit stark schwankendem Bedarf der angebotenen Artikel zu tun. Um die exakt passenden Artikelmengen bestellen zu können, gibt es in Billbee eine dynamische Lagerbestandsberechnung. Wenn diese aktiviert ist, werden die Mindest- und Sollbestände jede Nacht einmal neu berechnet.

In diesem Artikel

Angaben im "Bearbeiten"-Fenster des Artikels

Im "Bearbeiten"-Fenster eines Artikels im Reiter "Lagerbestand" gibt es folgende Felder:

1
Verfügbar: Zeigt an, wie groß der aktuelle Bestand deines Artikels ist.
2
Offen: Zeigt an, wie oft der Artikel noch in offenen Bestellungen vorhanden ist.
3
Änderung erfassen: Trage hier eine Änderung deines Artikelbestands ein. Beachte, dass es sich hier um die relative Änderung handelt. Das bedeutet, dass der Betrag, den du hier eingibst, auf deinen aktuellen Bestand addiert wird oder subtrahiert. Hast du beispielsweise einen Bestand des Artikel von 10 und gibst als Änderung 4 ein, dann hast du letztendlich einen Bestand von 14. Möchtest du erreichen, dass noch ein Bestand von 4 vorhanden ist, dann musst du als Änderung -6 eingeben.
4
Bemerkung: Gib hier eine Bemerkung zu der Bestandsänderung ein, welche dann im Reiter "Warenbewegungen" erscheint.
5
Mindestbestand: Definiere einen Mindestbestand für diesen Artikel. Sollte der Bestand unter den von dir definierten Mindestbestand fallen, dann bekommst du eine Benachrichtigung.
6
Soll Lagerbestand: Hier wird der Soll Lagerbestand eines Artikels eingetragen. Mehr zum Thema und zur Berechnung des Soll Lagerbestands findest du weiter unten in diesem Artikel.
7
Lagerplatz: Hier kannst du einen Lagerplatz eintragen, wo dein Produkt physisch liegt. Der Text hier ist frei definierbar.
8
Anzahl Verkaufseinheit: Definiere die Anzahl einer Verkaufseinheit, d.h. wie viel vom Lagerbestand pro verkauftem Artikel abgezogen wird. Definierst du beispielsweise 2 als Anzahl einer Verkaufseinheit, dann werden jedes Mal, wenn der Artikel verkauft wird, 2 Einheiten vom aktuellen Lagerbestand abgezogen.
9
Wiederbeschaffung (Tage): Legt fest, wie viele Tage zur Wiederbeschaffung benötigt werden. 
10
Gewünschte Reichweite (Tage): Beschreibt die Tage, die der Artikel vorrätig sein soll. Die gewünschten Reichweite wird zur Berechnung des Soll Lagerbestandes genutzt, also quasi als Bestellvorschlag.
11
MIN/SOLL automatisch berechnen: Lege fest, ob der Mindestbestand und der Soll Lagerbestand automatisch berechnet werden darf und soll anhand von der Wiederbeschaffungsdauer und der Anzahl der Verkäufe aus einem bestimmten Zeitraum (letzte 7 Tage, letzte 14 Tage, letzte 30 Tage oder letzte 60 Tage). Mehr Informationen zur Berechnung des Mindestbestand und des Soll Lagerbestands findest du weiter unten im Artikel.
12
Nachbestellt: Hier kannst du die Menge eintragen, die du nachbestellt hast. Klicke nicht zu voreilig auf den Pfeil daneben. Am besten ist es, wenn du erst einmal die nachbestellte Menge in das Feld einträgst. So kannst du sehen, wie viel nachbestellt wurde. Ist die Lieferung dann bei dir eingetroffen, klickst du auf den Pfeil neben dem Feld. Dann wird die von dir eingetragenen Menge zu dem noch vorhandenen Lagerbestand addiert und im Reiter "Warenbewegungen" eine entsprechende Notiz automatisch eingefügt.   

Daneben gibt es noch den sog. Sicherheitsfaktor. Legt einen Faktor fest, mit dem die berechneten Werte multipliziert werden. Diesen kannst du unter Einstellungen / Artikel & Lager im Reiter "Bestandsberechung" festlegen.

Billbee berechnet aus den Angaben und den historischen Verkaufszahlen des Artikels dann zwei Werte:

  • MIN: Den Mindestbestand des Artikels, unter dem eine Warnung erzeugt wird.
  • SOLL: Den Soll Lagerbestand, also auf welchen Wert der Bestand bei einer Neubestellung aufgefüllt werden soll, um die Vorgabe der gewünschten Reichweite in Tagen zu entsprechen.

Berechnung SOLL Wert

Unter der Annahme, dass in 14 Tagen 50 Stück verkauft werden, bei einer gewünschten Reichweite von z.B. 40 Tagen und einer Wiederbeschaffungszeit von 20 Tagen würde die Berechnung so ausfallen:

Soll = (Verkaufte Menge / Anzahl Tage) x (Wiederbeschaffungszeit + gewünschte Reichweite) x Sicherheitsfaktor


Soll = (50 Stück / 14 Tage) * (20 Tage + 40 Tage) * 1,0 = 214 Stück

Der Sicherheitsfaktor beträgt in diesem Fall 1,0. Wenn der Bestand des Artikels also unter den Mindestbestand fällt, ist der Bestellvorschlag 214 Einheiten deines Produktes. Damit kommt du nach Eintreffen der Nachbestellung nach 20 Tagen die gewünschten 60 Tage weit.

Berechnung MIN Bestand

MIN =  (Verkaufte Menge / Anzahl Tage) x (Wiederbeschaffungszeit) x Sicherheitsfaktor 

MIN = (50 Stück / 14 Tage) * 20 Tage * 1,0 = 71 Stück  

Über die MIN/Soll-Einstellung kann ein Zeitraum (z. B. 7, 14, 30 oder 60 Tagen) für die „Anzahl Verkäufe“ festlegen, die dann als Grundlage für die Ermittlung des Mindestbestands genutzt werden.

D. h. wenn du in 14 Tagen 50 Stück verkaufst und die Wiederbeschaffungszeit 20 Tage ist, würde ein MIN Bestand (ohne Sicherheitsfaktor, d.h. 1,0) von ca. 71 Stück errechnet werden.

War dieser Artikel hilfreich? Vielen Dank für dein Feedback Bei der Übermittlung deines Feedback gab es Probleme, bitte probiere es erneut.